Unternehmungen

Ein bummel über die Märkte...

... zum Entdecken der "fliegenden" Händlerinnen
venderigole
Eine der charismatischsten und malerischsten Figuren ist in Triest immer die "venderigola", also die fliegende Händlerin, welche die Märkte auf den Triester Plätzen mit Leben erfüllte, gewesen. Dies gilt besonders für die "venderigola" von Ponterosso.

Seit 1800 ist der Markt von Ponterosso einer der lebendigsten und aktivsten von Triest. Auf dem schiffbaren Kanal liefen hier die großen Schiffe ein, so dass die ankommenden Fremden sofort von Rufen und freundlichem Lächeln empfangen wurden!

Diese Tradition hat sich bis in die heutigen Tage hinein fortgesetzt, allerdings mittlerweile ohne Schiffe. So finden außer dem historischen Markt von Ponterosso in den verschiedenen Stadtbezirken von Triest jede Woche Märkte statt, auf denen man Blumen, Bekleidung und einheimische Produkte kaufen kann. Außerdem gibt es am 3. Sonntag des Monats (im Oktober wegen der Barcolana bereits am 2.) den traditionellen Antiquitäten- und Flohmarkt hinter der Piazza Unità.

Wenn Sie sich dagegen mit frischem Obst und Gemüse eindecken wollen, dann besuchen Sie am besten den Obst- und Gemüsemarkt, der Dienstag bis Samstag geöffnet ist.

Und wenn Sie nach besonderen, von jungen Künstlern, Handwerkern und Designern kreierten Dingen suchen, dürfen Sie sich den Markt "Barbacan Produce" nicht entgehen lassen, der fünf Mal im Jahr auf der Piazzetta Barbacan stattfindet!
Infos und Öffnungszeiten zu den Märkten
Obst- und Gemüsemarkt
Riva Ottaviano Augusto 12
Dienstag bis Samstag 9:00 - 10:00 Uhr

Märkte auf öffentlichen Plätzen
Informationen und Zeiten finden Sie auf der Webseite der Stadtverwaltung von Triest

Barbacan Produce
Piazza Barbacan und Umgebung
Facebook-Seite