Urlaubsplanung

Wie man sich in Triest bewegt

In Triest kann man sich gut fortbewegen, egal, ob man sich entschließt, einen Spaziergang zu Fuß zu unternehmen, oder die öffentlichen Verkehrsmittel oder auch das Fahrrad nehmen möchte. 
Zum Kennenlernen der Schönheit von Triest bietet sich zum Beispiel auch eine Stadtrundfahrt im HopTour bus an. Oder aber Sie fahren mit dem Delfino Verde, einem Schiff, das auch von den Einheimischen gern genutzt wird, um in das  istrisch-venetische Städtchen Muggia zu gelangen. 

  • Mit bus und bahn Mit bus und bahn Triest hat ein dichtes Busnetz, an das alle Stadtteile gut angebunden sind, einschließlich der Hochebene, zu der eine historische Bahn hinauffährt. lesen >
  • Auf dem meer Auf dem meer Triest bietet die Möglichkeit, Muggia, Barcola und Sistiana mit einer regulären, täglich verkehrenden Schiffslinie auch über das Meer zu erreichen.  lesen >
  • Mit dem fahrrad Mit dem fahrrad Triest und seine Umgebung sind ideale Ziele für schöne Radtouren auf Wegen, bei denen für Radprofis ebenso viel dabei ist wie für Familien. lesen >
  • Mit dem motorroller Mit dem motorroller In einer Stadt, wo es viel bergauf und bergab geht und freie Parkplätze stets rar sind, ist der Motorroller ein bequemes Fortbewegungsmittel.  lesen >
  • Mit dem auto Mit dem auto Mit dem Auto durch Triest zu fahren, bedeutet ein ständiges Auf und Ab, egal in welchem Teil der Stadt man sich befindet. Große Straßenachsen sorgen dafür, dass man leicht in die Stadt hinein und durch sie hindurch kommt, und es gibt auch eine a... lesen >
  • Mit Wohnmobil Mit Wohnmobil Ausgestattet Rastplätze für Camper lesen >