Führer zu Essen und Trinken

Rigo Jancsi

 Dieses Gericht ist nach Jancsi Rigó, dem berühmten Geiger einer Zigeunerkapelle, benannt, der Clara Ward, Frau des belgischen Prinzen Chimay und Tochter eines amerikanischen Millionärs, besser bekannt als Prinzessin von Chimay, verführte und heiratete.
Rigo Jancsi
Aus ihrer Ehe, die in der ganzen Welt für Aufsehen sorgte, entstanden keine Kinder, aber eine Süßspeise.

Die Tageszeitung "Il Piccolo" vom 5. Mai 1898 berichtet, dass das vom Dampfer Bohemia aus Alexandria ankommende junge Paar, das in aller Munde war, von einer jubelnden Menge empfangen wurde, die es dann mit Gesängen und Tänzen bis zum Südbahnhof (Stazione Meridionale) begleitete.

Zutaten (ca. 20 Portionen)

100 g Butter
30 g Zucker
4 Eier, 50 g Zucker
810 g Mehl
20 g Kakao
5 g Mehl (zum Ausstreuen)
100 g Schokolade zum Backen
6 dl frische Sahne
50 g Zucker
30 g Aprikosenmarmelade
150 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker und den Eigelben schlagen. Das Eiweiß mit dem Zucker steifschlagen und zu der Mischung geben, in die auch das Mehl und der Kakao gestreut werden. Den Teig auf einem großen, mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmäßig auf eine Dicke von ca. 1,5 cm ausrollen und bei 200-220 °C im Backofen backen.
Die Oberfläche des Teigs mit Mehl bestreuen, das Papier entfernen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen; die vorher gekochte und abgekühlte Sahne mit dem Zucker steif schlagen. Ein wenig von der Sahne zur warmen Schokolade geben und schnell zu einer glatten Masse verrühren, dann den Rest zufügen. Den Teig in zwei gleiche Teile schneiden, auf einer Seite mit einer dünnen Schicht Marmelade bestreichen, diese dann mit der warmen Schokolade bedecken und wenn diese abgekühlt ist, Stücke mit 5x5 cm Größe schneiden. Die andere Hälfte mit der geschlagenen und mit der Schokolade vermischten Sahne bestreichen, bevor Sie die mit Schokolade bestrichenen Teigquadrate damit bedecken und das Ganze abkühlen lassen. Zum Schneiden immer ein in warmes Wasser getauchtes und sorgfältig abgetrocknetes Messer verwenden.